Newsletter
Melden Sie sich hier kostenlos an
E-Mail
   
Firma
 
Branche
 
Vorname
 
Nachname
 
Anrede
 
Titel
Funktion
 
Kontakt

Fischer Profil GmbH
Waldstraße 67
D-57250 Netphen-Deuz
Telefon: 02737 - 508 - 0
Telefax: 02737 - 508 - 118
info@fischerprofil.de

Kontaktformular
Anfahrt

FischerKASSETTE - Systemübersichten

Bitte wählen Sie eine Systemübersicht aus, um weitere Details anzuzeigen! Klicken Sie dazu bitte auf eine Abbildung oder eine Überchrift einer der unten angezeigten Systemübersichten. Zum Scrollen nach links oder rechts bitte die Schaltflächen neben den Abbildungen benutzen.

zurück zur Produkt-Übersicht »

Systemübersichten
Zum Scrollen anklicken

FischerKASSETTE
Zweischalige gedämmte Metallwand mit innenliegenden FischerKASSETTEN

FischerKASSETTE Dach
Zweischaliges, gedämmtes Metalldach mit innenliegenden FischerKASSETTEN

Zum Scrollen anklicken
FischerKASSETTE

Dieses Wandsystem besteht aus einem äußeren Profilblech (z. B. FischerTRAPEZ- oder WELLE) und einer dahinterliegenden, horizontal vor den Bauwerksstützen gespannten Stahlkassettenschale.

Die weiche, mineralische Wärmedämmung ist in die Kassetten eingelegt, bei Erfordernis zusätzlich befestigt.
Die metallischen Kassettenstege stellen erhebliche Wärmebrücken dar, deshalb sollte eine thermische Trennung zumindest durch einen Mineralfaserstreifen oder ein hartes Dichtband erfolgen.

Den Einfluss der Wärmebrücken auf den mittleren Wärmedurchgangskoeffizienten kann man verschiedensten Veröffentlichungen entnehmen.
Bedenken Sie bitte, dass ohne zusätzliche thermische Trennung mehr als die Hälfte der Wärmedämmwirkung durch die Wärmebrücken verloren geht.

Sie können sich dies gut vorstellen, wenn Sie berücksichtigen, dass die Wärmeleitfähigkeit von Stahl mit 60 gegenüber 0,04 W/mK bei der Mineralfaserdämmung 1500 mal so groß ist.

Die Befestigung der äußeren Profile auf den Kassetten erfolgt mit gewindefurchenden Schrauben oder Bohrschrauben aus Edelstahl. Die innenliegenden Kassetten in Blechdicken zwischen 0,75 und 1,25 mm werden in Baubreiten von 600 mm und Höhen von 100, 120, 130 und 145 mm gefertigt.

Die Befestigung der Kassetten auf den Stützen erfolgt je nach Material mit Setzbolzen, gewindefurchenden Schrauben, Bohrschrauben oder Holzschrauben.

Die Stützweite der Kassetten kann bis zu 7,5 m bei einer Durchbiegungsbegrenzung von max. L/150 betragen. Zwischen die Kassettenstege müssen elastische Dichtbänder zur Erzielung weitgehender Luftdichtheit eingelegt werden.

Kassettenwände sind ebenfalls nicht brennbar, mit wenigen Zusatzmaßnahmen sind Feuerwiderstandsklassen bis zu W 90 möglich.

Das bewertete Schalldämmmaß Rw geht je nach Konstruktionsart von 39 - 52 dB (A), und liegt damit interessanterweise höher als bei gleich schweren doppelschaligen Trapezprofilwänden.